Neuer Wanderweg "der Seide und der Wolle"

In der Toskana gibt es einen neuen Wanderweg, der über das Appennin-Gebirge von Prato nach Bologna führt, um Seide und Wolle in den Norden zu bringen.

Neuer Wanderweg "der Seide und der Wolle"

Auf dem Weg der Wolle und der Seide

Ein neuer Trekkingweg wurde jetzt angelegt, bzw. ein weiteres Stückchen Geschichte wurde dazugefügt. Auf den Spuren der mittelalterlichen Stoffhändler führt dieser damalige Handelsweg über einen recht bequemen Pfad, der nie die 1000 Meter Höhe überschreitet von Prato - Toskana, durch Vaiano mit der schönen Villa Mulinaccio und den antiken Gärten, Vernio mit der mittelalterlichen Rocca der Familie Cadolingi, Castiglione dei Pepoli, Grizzana Morandi, Sasso Marconi mit der schönen Villa Griffoni und dem Marconi Museum nach Bologna - Emilia Romagna. Dieser Weg geht durch kleine Dörfer, über Berge und durch Täler. Verbindet wurden so zwei wichtige Produktionsgebiete, die ausgezeichnet das Wasser zu nutzen wussten. Prato ist die Stadt des "Cavalciotto", eine Art Mühlteich, der "Gore" und der "Gualchiere", bzw. ein mittelalterliches Kanal-System um das Wasser der Sumpfgebiete für die Stoffproduktion zu nutzen, durch die Stadt zu leiten und dann in den Bisenzio-Fluß abfließen zu lassen. Bologna war jahrhundertelang die Stadt der Seide, mit Kanälen und Schleusen, um auch dort das Wasser bestens für die Produktion zu nutzen.

Schlause in Casalecchio del Reno, Wanderweg Prato , Toskana

 

Der Weg ist insgesamt ca. 130 Kilometer lang und mittel-schwer, in ca. 6 Tagen ablaufbar. Für jede Etappe gibt es natürlich Unterkunft-Möglichkeiten in Berghütten, oder kleinen Hotels. Geeignet sogar für Familien, kann man auch nur einen Teil ablaufen und eventuell mit dem öffentlichen Bus wieder zum Anfangsort fahren. Der Weg ist durch die rot-weißen Cai (Club Alpino Italiano) Schilder und ein zusätzliches Kennzeichen für diesen Wanderweg gut ausgewiesen. A den höchsten Punkten werden weniger als 1000 Meter Höhe erreicht.

Brücke in Vizzano, Wanderweg Prato, Toskana

Wichtig ist nur ein bisschen Orientierungssinn und Erfahrung zu haben, ansonsten stehen auch Führer zur Verfügung. Der Weg ist das ganze Jahr über geöffnet, allerdings sollte man im Winter di passende Kleidung dabei haben. Es steht auch eine Wanderkarte mit 48 Seiten Führer zur Verfügung, welche man in Prato, sowie auch in Bologna in den Touristeninformationsbüros erworben werden kann.

Wanderkarte und Führer, Toskana, Pratowww.viadellalanaedellaseta.com

Deze blog post delen:
© 2000 - 2019 Tritt - Case in Toscana
toscane@tritt.nl · (+31) 0180 76 91 48